Druckversion

Aktuelle Grösse: 100%

Genießen

Unter Feinschmeckern ist Sens schon lange kein Geheimtipp mehr, denn der Einklang von Natur, Tradition und Gaumenfreuden laesst Geniesserherzen höher schlagen.

 

Sens zählt fast zehn ausgewählte Restaurants aus namhaften Gourmet- und Touristenfuehrern, darunter auch der prestigetraechtige Michelinfuehrer. Schnecken, der Dijon-Senf, Johannisbeerlikör, der Petersilienschinken und die Käsewindbeutel sind alles Produkte des Burgunds, welche auf den Speisekarten dieser namhaften Häusern zu finden sind. Dort sind aber genauso Produkte aus drei angrenzenden Regionen zu finden: Champagner, „andouillette de Troyes“ (gegrillte bzw. geschmorte deftige Wurst aus Schweinedarm, gefüllt mit geschnittenen Schweineinnereien und -fleisch), Honig aus Gâtinais oder auch Apfelsaft  aus den Pays d'Othe.

 

An der Pforte zum Burgund ist es natürlich unmöglich den zweitausend Jahre alten Weinbau nicht zu erwähnen. Der Weinbau wird hier hoch gehalten: Straßen und Plätze sind danach beannant, es finden sich auch viele Geschichten rund um den Weinbau und Weinbruderschaften feiern jedes Jahr das Fest des heiligen Sankt Vincent, dem Schutzheiligen der Weinbauern. Um jedoch die ersten Weinberge der Yvonne zu finden, müssen Sie noch ein paar Kilometer fahren; ca. 25km um Joigny oder Chablis und etwa 65km um die Anhoehen von Auxerrois zu erreichen.