Druckversion

Aktuelle Grösse: 100%

Unserer lokalen Produkten probieren

Was gibt es an kulinarischen Spezialitäten in Sens und Villeneuve-sur-Yonne zu entdecken? Wir haben leider nicht das Chili-Gewürz „Piment d'Espelette“, das Meersalz aus Guérande oder die Tomate „Marmande“. Dennoch liegt es den lokalen Gastwirten und Erzeugern am Herzen, die Produkte der Region von Yonne und Burgund hervorzuheben, angefangen mit den Schnecken, dem Schinken nach Art von Chablis oder dem Jambon Persillé, Schinkensülze mit Petersilie, ohne die unumgänglichen Gougères (Käsewindbeutel) zu vergessen.


LA MADELEINE, DAS STERNE-RESTAURANT DES SENONAIS

La Madeleine ist das einzige Sterne-Restaurant im Norden des Départements Yonne. Sein Küchenchef Patrick Gauthier eröffnete es 1990 im Viertel seiner Kindheit mit dem Namen „La Madeleine“, benannt nach der alten Kirche neben dem Restaurant. Seine Inspirationen holt er sich vor allem auf dem Markt von Sens, auf den er sich freitags in aller Frühe begibt, um sich seine Menüs auszudenken und seine Einkäufe zu tätigen. Bei einem solchen Namen dürfen Sie sich nicht wundern, wenn zum Kaffee eine noch warme, frisch aus dem Ofen kommende Madeleine serviert wird !

 

Patrick Gauthier au Marché © Pierre Pichon

Patrick Gauthier, Michelin Sterne-Küchenchef des Restaurants la Madeleine, beim Einkaufen in der Markthalle Sens © Pierre Pichon

 

2017 ist das Restaurant an die Spitze der Ile d'Yonne in ein moderneres Ambiente umgezogen, das hervorragend zu seiner feinen, saisonalen Küche passt. Von seiner Terrasse aus genießt man einen unverbaubaren Blick auf den Fluss.

Verwöhnen Sie sich mit einem ersten Menü unter 50€ : einfach mal probieren!

 

Das Restaurant La Madeleine ist führend in der lokalen Gastronomie, aber andere Restaurants in der Gegend um Sens aus anderen Sparten (halbgastronomisch, internationale Küche, kleine Gaststätten, in denen man frische Produkte zu moderaten Preisen findet...) könnten Sie ebenfalls begeistern.

 

DIE GESCHICHTE DES WEINS IM SENONAIS

 

Es ist heute nicht mehr offensichtlich, aber früher war Sens ein Weinbauort und zwar seit der römischen Invasion. Es wird sogar gesagt, dass die Brücke von Sens zu Beginn des 15. Jahrhunderts die Grenze zwischen den Weinen aus Burgund und den Weinen aus Frankreich bildete. Die Weinerzeugung im Sénonais schreitet vom Mittelalter bis zur Renaissance fort und erlebt ihren Höhepunkt im 19. Jahrhundert. Im Jahr 1806 zählte man in Sens 258 hauptberufliche Winzer! Die Weinberge waren über die gesamte Gemeinde verstreut. Und es waren die Reben auf den Höhen von Paron auf dem Hang von Crève-Coeur, die die besten Trauben lieferten. Dann kam die Reblausepidemie und hat die gesamte Produktion zerstört.

 


Created with flickr slideshow.

 

Heute jedoch wird der Wille, diese traditionelle Tätigkeit in unserer Region wieder aufleben zu lassen, durch die Association le Clos de Crève-Coeur die einen Weinberg bei Beaudemont (auf den Höhen von Villeneuve) unterhält, und eine Weinparzelle zur Erhaltung von Rebsorten im Parc des Champs Captants symbolisiert. Die örtlichen Weinbruderschaften feiern in Sens und in Villeneuve sowie in Saint-Clément jedes Jahr im Januar das Fest von Saint Vincent, dem Schutzpatron der Winzer.

 

DIE LOKALEN SPEZIALITÄTEN DES SENONAIS

 

Auch wenn es keine typische Spezialität des Sénonais gibt, werden Sie dennoch etwas finden, um sich zu verwöhnen : zum Beispiel das Bonbon la Sénonette des Feinkostgeschäfts Rose et Léon, der Pavé Sénon der Bäckerei Jugé (ein mit Pflaumenmus gefülltes Mandelgebäck), den Kuchen le Sénon der von mehreren Bäckereien in Sens angeboten wird (Mürbegebäck-Törtchen mit Mandeln, gefüllt mit schwarzen Johannisbeeren, mit köstlicher Glasur), und die Brennus Schokolade der Konditorei Gauffillier (Blätterteigpraline, umhüllt von dunkler Schokolade mit einem Bild von Brennus, unserem berühmten gallischen Heerführer).

Wenn in Sens kein Wein mehr hergestellt wird, so probieren Sie doch das örtliche Bier der Marke Thomas Becket, der heilige Erzbischof von Canterbury, der um 1164 in Sens im Exil weilte): Sagen Sie uns, wie es Ihnen schmeckt.!

Produits du terroir

Einige lokale und schmeckende Produkten ! © Pierre Pichon